Kirche im Zweiten Weltkrieg Pius XII. und das Naziregime

Rom · Neue Quellen legen nahe, dass der Pontifex offenbar detailliert über die Verbrechen der Nationalsozialisten informiert wurde. Der Vatikan nahm Pius XII. bisher immer in Schutz.

Ein undatiertes Archivfoto von Papst Pius XII. (Mitte).

Ein undatiertes Archivfoto von Papst Pius XII. (Mitte).

Foto: dpa/Uncredited

Die Frage, welche Rolle Papst Pius XII. zur Zeit der Nazidiktatur in Deutschland gespielt hat, beschäftigt seit Jahren nicht nur die Öffentlichkeit, sondern auch die Forschung sowie den Vatikan selbst. Schließlich hat Benedikt XVI. vor 14 Jahren seinem Vorgänger mit dem bürgerlichen Namen Eugenio Pacelli den „heroischen Tugendgrad“ anerkannt, der neben einer Wunderheilung für die Seligsprechung notwendig ist. Angesichts einer gewissen Passivität im Hinblick auf die öffentliche Anprangerung des Holocaust durch Pius XII. (1939-1958) hielten Kritiker die Anerkennung eines als heroisch bezeichneten Verhaltens für einen Skandal.