1. News
  2. Ticker

Köln untersagt große Feier zur Moschee-Eröffung mit Erdogan

Köln untersagt große Feier zur Moschee-Eröffung mit Erdogan

Die Kölner Moschee-Eröffnung mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan morgen muss deutlich kleiner ausfallen als von den Organisatoren geplant. Die Stadt Köln hat aus Sicherheitsgründen eine Außenveranstaltung vor der Moschee mit Tausenden Besuchern untersagt. In der Kürze der Zeit sei von der Türkisch-Islamischen Union Ditib kein ausreichendes Sicherheitskonzept vorgelegt worden, sagte die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Die Eröffnungszeremonie mit Erdogan könne stattfinden, aber nur mit den geladenen Gästen.