Landgericht Bonn 47-jähriger Brite in Cum-ex-Verfahren verurteilt

Bonn · Vor dem Bonner Landgericht ist am Dienstag ein weiteres Cum-ex-Verfahren zu Ende gegangen. Der Angeklagte stand in der zweiten Reihe und wurde wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Vor dem Bonner Landgericht ist ein weiterer Beteiligter des Cum-ex-Skandals verurteilt worden.

Vor dem Bonner Landgericht ist ein weiterer Beteiligter des Cum-ex-Skandals verurteilt worden.

Foto: dpa/Daniel Naupold

Vielleicht stimme ja doch, was sehr oft über die Cum-ex-Geschäfte gesagt werde, zeigte sich der Vorsitzende Richter Frederik Glasner bei der Urteilsverkündung nachdenklich: „Jeder bescheißt jeden!“ Vor der 9. Großen Strafkammer am Bonner Landgericht ist am Dienstagmittag ein 47-jähriger Londoner zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Der Banker wurde der Beihilfe zur Steuerhinterziehung für schuldig befunden und muss 60.000 Euro zurückzahlen.