Neue Projekte sollen helfen Ältere Menschen fühlen sich von Bankdienstleistungen abgeschnitten

Bonn · Ältere Menschen fühlen sich zunehmend von Bankdienstleistungen abgeschnitten, je mehr Filialen schließen und Angebote ins Internet verlagert werden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen unterstützt Projekte des digitalen Kompetenzerwerbs für Ältere.

 Viele ältere Menschen scheuen vor Onlinebanking zurück.

Viele ältere Menschen scheuen vor Onlinebanking zurück.

Foto: picture alliance / dpa/Andreas Gebert

„Ich bin alt, aber kein Idiot!" Dem spanischen Rentner Carlos San Juan platzte im vergangenen Jahr der Kragen, weil immer mehr Bankdienstleistungen digitalisiert werden. „Ich bin fast 80 Jahre alt und es macht mich traurig zu sehen, dass die Banken ältere Menschen wie mich links liegen lassen“, sagt Carlos San Juan. Es gebe immer weniger Filialen, immer weniger Personal, immer kürzere Öffnungszeiten. Seiner Petition schlossen sich 600.000 Spanier an. Er überreicht sie symbolisch an Notenbank und Wirtschaftsministerium – in Papierform.