1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Apollinaris in Bad Neuenahr: Coca-Cola streicht 80 Jobs

Apollinaris verschwindet aus den Läden : Getränkehersteller will in Bad Neuenahr 80 Stellen streichen

Der Getränkehersteller Coca-Cola will in seinem Apollinaris-Werk in Bad Neuenahr 80 von rund 320 Stellen streichen. Die Mineralwassermarke Apollinaris Selection soll bald aus den Läden verschwinden.

Der Getränkehersteller Coca-Cola will in seinem Apollinaris-Werk in Bad Neuenahr 80 von rund 320 Stellen streichen. Als Grund für den Beschäftigungsabbau nannte das Unternehmen am Donnerstag, dass es die Mineralwassermarke Apollinaris Selection künftig nur noch an Gaststätten verkaufen werde. Alle anderen Apollinaris-Varianten werden eingestellt. Coca-Cola sprach von einem „wettbewerbsintensiven und schrumpfenden Wassermarkt in Deutschland, in dem nur wenig Geld verdient wird“. Im Handel bietet der Hersteller aus der Produktion in Bad Neuenahr nur noch das stille Mineralwasser Vio an.

Unter dem Strich will Coca-Cola 485 Jobs abbauen beziehungsweise verlagern und 120 neue Stellen schaffen. Schließen soll im kommenden Jahr das Abfüllwerk in Liederbach bei Frankfurt mit 250 Beschäftigten sowie der Sodenthaler Mineralbrunnen in Sulzbach bei Aschaffenburg, alternativ sucht man dafür noch einen Käufer. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warf Coca-Cola „reine Profitgier“ vor, da es in Deutschland weiterhin schwarze Zahlen schreibe. Das Unternehmen ist mit rund 7500 Mitarbeitern Deutschlands größter Getränkehersteller.