Grundwasser für den Garten Nachfrage nach privaten Brunnen steigt in Bonn und der Region

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis · Immer mehr Hauseigentümer lassen sich eigene Brunnen im Garten bauen, um Grundwasser zu fördern - in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gibt es Hunderte dieser privaten Wasserquellen. Wann sich der Bau eines Brunnens lohnt und was dabei zu beachten ist.

 Mit diesem Gerät bohrt die Firma WaterBrothers aus Alfter metertiefe Löcher für Grundwasserbrunnen.

Mit diesem Gerät bohrt die Firma WaterBrothers aus Alfter metertiefe Löcher für Grundwasserbrunnen.

Foto: WaterBrothers

Wer einen Garten hat, braucht im Sommer viel Wasser, damit die heimische Oase grün bleibt. Vor allem während Hitze- und Dürreperioden, die hierzulande immer häufiger vorkommen, müssen Gärtner mit dem Schlauch nachhelfen. Auch weil die Kosten für Wasser aus dem Hahn auf Dauer ins Geld gehen können, lassen sich immer mehr Menschen in Bonn und der Region eigene Grundwasserbrunnen in ihren Garten bauen. In Bonn gibt es nach Angaben der Stadt 832 dieser Brunnen. Im Rhein-Sieg-Kreis sind es laut Pressestelle rund 450.