Geflüchtete Bei diesen Unternehmen in Bonn und der Region kommen Ukrainer unter

Bonn · Zwei Jahre nach der russischen Invasion haben sich viele Ukrainer in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis auf Jobsuche begeben. Mehrere Unternehmen machten bereits Erfahrungen mit ukrainischen Mitarbeitern. Nicht alles läuft glatt.

Bei der DHL Group sind viele geflüchtete Ukrainer im Geschäftsbereich Post und Paket Deutschland beschäftigt.

Bei der DHL Group sind viele geflüchtete Ukrainer im Geschäftsbereich Post und Paket Deutschland beschäftigt.

Foto: dpa/Jan Woitas

Rund 400 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer arbeiten derzeit bei der DHL Group in Deutschland. Sie alle sind im Geschäftsbereich Post und Paket untergekommen – liefern also Briefe und Pakete aus oder sortieren sie in Paketzentren. Als nach dem Ausbruch des Krieges vor zwei Jahren immer mehr Ukrainer nach Deutschland flohen, hat die DHL Group sie gezielt adressiert: Für ihr Jobportal schaltete sie eine eigene Eingangsseite auf Ukrainisch und bespielte gängige Jobplattformen der ukrainischen Communities. „Wir haben ein eigenes Team mit Kolleginnen und Kollegen, die aus der Ukraine kommen, aufgebaut, um Zugang zu den Communities zu erhalten“, sagt eine Sprecherin.