1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Bornheimer Straße: Bonner ProMarkt wird zu Expert

Bornheimer Straße : Bonner ProMarkt wird zu Expert

Der Bonner ProMarkt an der Bornheimer Straße und der ProMarkt in Euskirchen werden bis Ende des Monats zu Expert-Märkten umgeflaggt.

"Zuerst wird sich das an der Außenfassade bemerkbar machen", sagt der Bonner Unternehmer Edgar Bielinsky. Er hatte im vergangenen Jahr die Standorte Bonn, Euskirchen und Wittlich der ProMarkt-Gruppe von Rewe übernommen. Den Standort in Wittlich hat Bielinsky bereits im vergangenen Herbst in Expert umbenannt.

Die Bonner Expert Bielinsky Medialand GmbH betreibt ebenfalls einen Elektronikfachmarkt in der Straße Am Dickobskreuz im Bonner Westen. Im vergangenen Herbst hat Bielinsky außerdem einen Elektronikmarkt im Süden von Bad Honnef eröffnet, nachdem das Vorgängerunternehmen Elektro Manns Insolvenz anmelden musste.

"Es waren einfach günstige Gelegenheiten", sagt Bielinsky über die rasche Folge der Übernahmen. Außerdem habe ihm Bad Honnef am Herzen gelegen, weil er dort zur Schule gegangen sei. Zusammen mit den Standorten in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Troisdorf gehören Bielinsky jetzt sieben Märkte. Insgesamt gibt er 210 Menschen Arbeit. Das sind genauso viele Mitarbeiter wie früher unter den alten Eigentümern.

Bielinsky will die zwei Bonner Märkte weiterbetreiben: "Beide Standorte haben sich gut gehalten." Dahinter steckt nüchternes kaufmännisches Kalkül: "Der Umsatz beider Standorte würde sich nicht in einem Markt addieren." Außerdem sei die Kundschaft unterschiedlich. In den Standort Am Dickobskreuz habe er Ur-Bonner Kunden mitgenommen, die schon in der Acherstraße bei ihm eingekauft hätten.

Das mache sich auch in der Produktpalette bemerkbar. Bielinsky war 1953 in der Bonner Acherstraße gegründet worden. 1999 wurde der Standort in der Innenstadt nach und nach aufgegeben, und das Unternehmen konzentrierte sich auf den Standort Am Dickobskreuz hinter dem Knauber-Hobbymarkt. Den Entschluss, einen Standort außerhalb der Innenstadt aufzumachen, hatte Bielinsky 1995 gefasst, nachdem die Stadt Bonn das Bauprojekt an der Bornheimer Straße genehmigt hatte, in das dann der ProMarkt einzog.

Die Expert AG ist ein Verbund von selbstständigen Händlern. Zu der Verbundgruppe gehören 232 Mitglieder mit insgesamt 450 Fachmärkten. Sie kaufen beispielsweise gemeinsam ein und bekommen so bessere Konditionen bei den Herstellern.

Nachdem im November vergangenen Jahres der Media Markt am Bonner Friedensplatz eröffnet hat, spürt Bielinsky nach eigenen Angaben den Wettbewerb. Gerade in der Anfangsphase seien viele Menschen dort gucken gegangen. Das sei auch richtig so: "Am Ende sollen die Kunden entscheiden, wo sie lieber einkaufen."

Bei Unterhaltungselektronik gibt es einen harten Preiskampf. "In unserer Branche ist noch nie etwas teurer geworden", sagt Bielinsky, der keine Umsatzzahlen veröffentlicht. Das vergangene Jahr sei für alle Geschäfte der Branche schwer gewesen, da Impulse durch technische Neuerungen gefehlt hätten.

Er geht davon aus, dass dieses Jahr allein schon durch die Fußball-Weltmeisterschaft besser werde. Fernseher mit gebogenem Display würden allmählich im Preis sinken und deshalb für mehr Käufer interessant.