1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

CFP Brands: Ricola und Chupa Chups zieht von Bonn nach Düsseldorf

Ricola, Chupa Chups und Fisherman’s Friend : Süßwarenvertrieb zieht von Bonn nach Düsseldorf

Die Firma CFP Brands vertreibt bekannte Süßwarenmarken wie Fisherman’s Friend, Ricola und Chupa Chups. Jetzt zieht das Unternehmen von Bad Godesberg nach Düsseldorf. Der Geschäftsführer nennt die Gründe.

Die Produkte kennt jedes Kind: Die Firma CFP Brands vermarktet Süßigkeiten wie Ricola, Fisherman´s Friend, Chupa Chups und Mentos. Zum 1. Oktober verlässt das Unternehmen seinen langjährigen Unternehmenssitz an der Kortrijker Straße in Bad Godesberg und zieht in den Düsseldorfer Medienhafen.

„Düsseldorf ist einer der führenden Wirtschaftsstandorte für die Bereiche Konsumgüter, Handel und Lebensmittelindustrie, der uns ermöglicht, auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben“ teilte CFP-Geschäftsführer Jörg Beiß am Donnerstag auf Anfrage mit. Nicht zuletzt seien auch die verkehrsgünstige Lage in Nordrhein-Westfalen und die Nähe zu Deutschlands drittgrößtem Flughafen und das moderne Umfeld in Düsseldorf ausschlaggebende Gründe für die Entscheidung gewesen. Die Räumlichkeiten im Gebäude der AOK Systems in Pennenfeld hatte CFP gemietet. Die 65 Mitarbeiter am Standort Bonn sollen mit nach Düsseldorf wechseln.

Der Vertrieb von Ricola und Chupa Chups hatte bisher mit rund 65 Mitarbeitern seinen Sitz im Pennenfeld. Foto: Benjamin Westhoff

CFP Brands wurde 2005 als Gemeinschaftsunternehmen verschiedener Süßwarenhersteller, alle in Familienhand, gegründet. Im vergangenen Jahr kam der Schweizer Bonbonhersteller Ricola neu dazu. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben rund 100 Mitarbeiter. CFP ermittelt unter anderem für die Hersteller, wie und wo sie ihre Süßigkeiten am geschicktesten verkaufen, etwa in dem auch als „Quengelzone“ titulierten Kassenbereich der Supermärkte. Hier würden mit nur „durchschnittlich einem Prozent Anteil an der Gesamtfläche bis zu sieben Prozent des gesamten Marktumsatzes generiert“.

Mit der Übernahme von Ricola hat CFP nach eigenen Angaben auch seinen Vertrieb an Apotheken neu ausgerichtet. Hier wird neben den schweizer Hustenbonbons auch Fisherman’s Friend vertrieben. Ricola wurde zuvor von der Kölner Klosterfrau Gruppe vermarktet. Zu der Geschäftsentwicklung in der Corona-Krise wollte sich CFP nicht äußern.