1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Pläne zur Expansion: Drogeriemarktkette dm wächst in der Region kräftig

Pläne zur Expansion : Drogeriemarktkette dm wächst in der Region kräftig

Die Drogeriemarktkette dm will im neuen Geschäftsjahr 4,2 Millionen Euro in fünf neue Filialen in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis investieren.

Die Geschäfte für Deutschlands größte Drogeriemarktkette dm laufen gut in der Region. „Wir liegen mit unserem Wachstum leicht über dem bundesdeutschen Schnitt“, sagte am Freitag die Gebietsverantwortliche für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis, Anne Michalowski, dem General-Anzeiger. Im vergangenen Geschäftsjahr (1. Oktober 2017 bis 30. September 2018) erwirtschaftete dm in der Region einen Umsatz von mehr als 147 Millionen Euro, 3,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Bundesweit konnte die Kette den Umsatz um 3,2 Prozent auf 8,11 Milliarden Euro steigern.

Das Wachstum schlug sich aber nicht nur in den Büchern nieder. Auch bei Investitionen und Filialneueröffnungen legte die Drogeriemarktkette zu. Bundesweit setzte der allgemeine Bauboom dm Grenzen. Weil es an Ressourcen in der Baubranche fehlte und Genehmigungsverfahren mitunter länger dauerten, sei es zu weniger Neueröffnungen als geplant gekommen. Statt wie beabsichtigt zwischen 80 und 90 neue Märkte zu eröffnen, seien es letztlich 64 gewesen, hieß es. In Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis betreibt dm mittlerweile 38 Filialen, drei (in der Bonner Nordstadt, an der Koblenzer Straße in Bad Godesberg sowie in Niederkassel-Mondorf) mehr als ein Jahr zuvor. In diesen Filialen beschäftigt die Kette 770 Mitarbeiter, 29 mehr als vor einem Jahr. Unter den Beschäftigten sind 75 Auszubildende, sechs mehr als im vorigen Geschäftsjahr. Europaweit arbeiten für dm rund 60 000 Mitarbeiter in 13 Ländern, davon allein in Deutschland 40 000. Zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell keine Angaben.

2019 soll das Wachstum weiter gehen. Laut Michalowski sind in der Region fünf neue Filialen geplant: je eine in Bornheim-Roisdorf, in Siegburg, in Niederkassel sowie zwei in Bonn (bei Karstadt sowie im Maximiliancenter). „In der Region werden Dutzende neue Arbeitsplätze entstehen“, sagte Michalowski. Insgesamt hat dm rund 140 Millionen Euro in neue und in die Renovierung bestehender Filialen investiert. Allein in der Region waren es 4,4 Millionen Euro. Rund 4,2 Millionen Euro sind im neuen Geschäftsjahr eingeplant.

Auch in den guten Zweck investiert dm: Von dem Engagement profitieren in der Region etwa der Deutsche Hebammenverband oder Kindergärten, denen dm unter dem Motto „Singende Kindergärten“ Weiterbildungsprojekte für Erzieher spendiert.