Eröffnung des erneuerten Porsche-Zentrums in Bonn Fleischhauer mit starkem Umsatzwachstum

Bonn · In das runderneuerte Porsche-Zentrum im Bonner Norden, das am Dienstag eröffnet wurde, hat die Fleischhauer-Gruppe rund 2,9 Millionen Euro investiert. Der Stuttgarter Autohersteller setzt auch in Zukunft auf die persönliche Kundenansprache.

Eröffneten das Porsche-Zentrum (v.l.): Heiko Brausten (Fleischhauer), Bauunternehmer Anton Bausinger, Thomas Illner (Porsche) sowie Thomas Hetzer und Mathias Petter von Fleischhauer.

Eröffneten das Porsche-Zentrum (v.l.): Heiko Brausten (Fleischhauer), Bauunternehmer Anton Bausinger, Thomas Illner (Porsche) sowie Thomas Hetzer und Mathias Petter von Fleischhauer.

Foto: Claudia Mahnke

Rund 2,9 Millionen Euro hat die Fleischhauer-Unternehmensgruppe in den Umbau des Bonner Porsche-Zentrums investiert. Am Dienstag wurde das Autohaus an der Ecke Brühler Straße und Bornheimer Straße eröffnet. Der zwölfmonatige Umbau bei laufendem Betrieb habe allen Beteiligten vieles abverlangt, sagte der Sprecher der Fleischhauer-Geschäftsführung, Mathias Petter. Das sei ohne größere wirtschaftliche Einbrüche gelungen.