Eine Art Tinder für Wohnungsmarkt Immobilienportal Wohnsinn startet in Bonn

Bonn · Die Immobilienplattform Wohnsinn ist in Köln gestartet und seit Mai auch für den Bonner Mietmarkt verfügbar. Ein Matching-Algorithmus soll Mietanfragen filtern und damit die Suche für Vermieter und Mieter vereinfachen. Doch es gibt auch Kritik an dem Portal.

 Das Immobilienportal Wohnsinn war erst nur in Köln aktiv, jetzt ist es auch für den Bonner Markt verfügbar.

Das Immobilienportal Wohnsinn war erst nur in Köln aktiv, jetzt ist es auch für den Bonner Markt verfügbar.

Foto: dpa/Christin Klose

Wenn es nach dem Immobilienportal Wohnsinn geht, könnte Wohnen ganz einfach sein: „Swipen. Matchen. Einziehen“, heißt es auf der Webseite. Die Plattform, hinter der ein Kölner Start-up steckt, versteht sich als eine Art Tinder für den Wohnungsmarkt. Zwar ist die Swipe- oder Wisch-Funktion, für die die Dating-App bekannt ist, bei Wohnsinn noch Zukunftsmusik. Schon jetzt soll das Immobilien-Portal aber Mieter und Vermieter „matchen“, also zusammenbringen – zumindest dann, wenn die Kriterien übereinstimmen.