Großhandel in Meckenheim Warum der Weinhändler Schlumberger auf Luxusweine setzt

Meckenheim · Der Meckenheimer Weingroßhändler Schlumberger sieht seine Zukunft im Luxussegment. Seine Strategie geht offenbar auf – und das, obwohl überall die Preise steigen. Den Großteil seiner hochwertigen Weine bezieht Schlumberger aus einem beliebten Weinland.

Rudolf Knickenberg kam vor rund 20 Jahren von der Sekt- und Weinkellerei Deinhard in Koblenz als Geschäftsführer nach Meckenheim.

Rudolf Knickenberg kam vor rund 20 Jahren von der Sekt- und Weinkellerei Deinhard in Koblenz als Geschäftsführer nach Meckenheim.

Foto: Axel Vogel

Steigende Preise mögen für viele Verbraucher problematisch sein. Dem gegenläufigen Trend hin zu mehr Luxus schaden sie jedoch offenbar nicht. Das Weinhandelsunternehmen Schlumberger aus dem Meckenheimer Industriepark ist auf diesen Zug aufgesprungen und profiliert sein Angebot mehr und mehr im hochpreisigen Bereich. „Wir haben zwar weiterhin alle Preisklassen vom Landwein für sechs Euro für die Flasche bis zum Spitzenprodukt im Angebot“, berichtet Geschäftsführer Rudolf Knickenberg dem General-Anzeiger, „aber wir schärfen unser Portfolio vor allem im oberen Segment“.