1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Gewerbegebiet Ruttscheid: Richtfest im neuen Technologiepark

Gewerbegebiet Ruttscheid : Richtfest im neuen Technologiepark

Sie freuen sich bereits jetzt auf den Umzug - die 40 Mitarbeiter der Binserv GmbH. Im März werden sie in Bonn ihre Koffer packen und in den ersten Bürokomplex des neuen Technologieparks Siebengebirge im Gewerbegebiet Ruttscheid einziehen.

Der Rohbau an der Eduard-Rhein-Straße steht, am Wochenende wurde Richtfest gefeiert. "Das Richtfest ist nicht nur ein Meilenstein im Bauprojekt selbst, sondern auch der Startschuss für unser unternehmerisches Engagement in der Wirtschaftsregion", erklärte Markus Jakob, Prokurist des IT-Dienstleisters.

Mit seinem Vater Rüdiger Jakob, Geschäftsführer von Binserv, ist er auch Bauherr des Projekts. "Das Siebengebirge ist für uns Programm. Nicht nur als Namensgebung für den Technologiepark, sondern auch als neue Chance in der Region", so Jakob. Er ist zuversichtlich, dass Bonns Schwäche bei der Verkehrsinfrastruktur den Standort noch weiter stärken wird.

Im ersten Bauabschnitt entsteht ein Bürokomplex mit rund 5000 Quadratmetern Gewerbefläche. Neben der Eigennutzung als Firmenzentrale bietet Binserv sieben Büros zur Anmietung an. "Es gibt bereits jede Menge Interessenten. Letzte Woche habe ich den ersten Mietvertrag unterschrieben", freut sich Jakob. Doch der Komplex soll nicht der einzige bleiben.

"Wenn sich der Standort weiter so entwickelt wie es sich jetzt abzeichnet, werden wir nebenan auf der Wiese noch zweimal das Gleiche bauen." In drei Bauabschnitten soll so ein ganzes Zentrum für Hightech- und Dienstleistungsunternehmen mit bis zu 300 hoch qualifizierten Arbeitsplätzen entstehen. Auch hierfür gebe es bereits konkrete Gespräche.

Was die Anwohner freuen wird: Im Technologiepark soll emissionsfrei gearbeitet werden. Es gibt keine Produktion und auch keinen Lärm oder LKW-Verkehr. Als Gäste beim Richtfest begrüßten auch Bürgermeister Peter Wirtz, der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs- und Wohnungsbaugesellschaft, Andreas Pätz, sowie Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel aus Rheinland-Pfalz den neuen Hightech-Standort als wichtigen Beitrag zur Entwicklung in der Region.