Schnelles Internet Telekom führt Glasfaser-Tarife ein

Bonn · Die Deutsche Telekom will mehr Kunden für Glasfaser-Anschlüsse gewinnen. Für diese Anschlüsse gibt es neue Tarife, bei denen die Kunden mehr Geschwindigkeit erhalten als bei den Tarifen für das klassische kupferbasierte Netz.

 Die Gigabitstrategie der Bundesregierung sieht bis 2030 einen flächendeckenden Glasfaserausbau in Deutschland vor.

Die Gigabitstrategie der Bundesregierung sieht bis 2030 einen flächendeckenden Glasfaserausbau in Deutschland vor.

Foto: dpa/Sina Schuldt

Zwei von drei neuen Glasfaseranschlüssen werden in Deutschland von der Deutschen Telekom gebaut. Derzeit könnten theoretisch mehr als 8,4 Millionen Haushalte einen Glasfaseranschluss buchen. Aber nur eine Million haben das auch bereits getan, weil sie mit ihrem bisherigen auf dem Kupfernetz basierenden Anschluss zufrieden sind. Wirtschaftlich ist das für das Unternehmen äußerst schwierig. Eigene Glasfasertarife sollen die Lage verbessern und mehr Nutzer anziehen. Ab 2. Juli sind die Tarife in fünf Stufen mit Geschwindigkeiten von 150 bis 2000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) buchbar.