1. News
  2. Wirtschaft
  3. Regional

Targbank in Bonn: Kunden fragen verstärkt nach Krediten

Targobank wächst in Bonn : Kunden fragen verstärkt nach Krediten

Es war eine Berg- und Talfahrt für die Targobank im Corona-Jahr 2020 in Bonn. Das Geldinstitut konnte Einbußen aus der ersten Jahreshälfte wieder aufholen.

Die Targobank in Bonn hat für 2020 nach eigenen Angaben eine spürbare Erholung nach einer geschäftlichen Berg- und Talfahrt im ersten Halbjahr verzeichnet. Vor allem der Lockdown im zweiten Quartal 2020 habe dem Institut Einbußen gebracht, heißt es in einer Mitteilung.

Im zweiten Halbjahr hätten sich die Bedingungen jedoch wieder normalisiert. Insbesondere im Geschäft mit Konsumentenkrediten habe das Institut deutliche Zuwächse verzeichnet: Zum Jahresende habe sich das Kreditvolumen um rund sechs Prozent auf etwa 114,2 Millionen Euro erhöht. „Die Nachfrage nach Finanzierungslösungen bewegte sich zum Jahresende wieder auf Vorkrisenniveau“, so das Institut weiter.

Spareinlagen bleiben stabil

Ungeachtet der auch 2020 anhaltenden Niedrigzinsphase seien die Spareinlagen in Bonn seit Jahresbeginn mit 15,9 Millionen Euro stabil geblieben. Das Volumen der Tagesgelder wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 46,5 Millionen Euro, das Depotvolumen um neun Prozent auf 182 Millionen Euro.

In Bonn betreute die Targobank nach eigenen Angaben zum 31. Dezember 2020 insgesamt 25200 Kundinnen und Kunden und führte 8800 Girokonten. Hauptsitz der Targobank ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie nach eigenen Angaben 7300 Mitarbeiter.