Traumjob Hotelbesitzerin Bonner Kunststudentin erschuf ihr Herzensprojekt aus einer Ruine

Bonn · Christina Voit hat Hotellerie im Blut. Ihr Urgroßvater baute das beliebte Ausflugslokal Casselsruhe, ihr Großvater verkaufte sein Hotelkonzept an eine internationale Hotelkette. Doch Voit entschied sich für die Arbeit im Museum – bis ihr Vater mit einem Angebot anrief, das sie nicht ablehnen konnte.

Für Christina Voit ist die Freiheit, all das umzusetzen, was sie möchte, das wichtigste an ihrem Traumjob.

Für Christina Voit ist die Freiheit, all das umzusetzen, was sie möchte, das wichtigste an ihrem Traumjob.

Foto: Benjamin Westhoff

Christina Voit trifft lieber Entscheidungen, statt lange abzuwägen. Die 42-Jährige steht im Flur ihres V-Hotels und entdeckt einen kleinen Brandfleck auf dem Teppich unter ihren Füßen. Sie fackelt nicht lang und bittet eine Mitarbeiterin: „Wechsel ihn einfach aus, unten liegt neuer Teppich.“