Keine Auszahlungen mehr in Partnershops Für Postbank-Kunden wird es schwerer, an Bargeld zu kommen

Bonn · Demnächst wird es in Post-Partnerfilialen keine Finanzdienstleistungen der Postbank mehr geben. Für Postbank-Kunden wird es damit deutlicher schwerer, an Bargeld zu kommen.

 Auch die Zahl der Postbank-Filialen wird in den kommenden Jahren von 550 auf 250 reduziert.

Auch die Zahl der Postbank-Filialen wird in den kommenden Jahren von 550 auf 250 reduziert.

Foto: picture alliance / dpa

Bislang ist es ein festes Miteinander der Dienstleistungen: In 1800 Postannahmestellen, die nicht durch die Deutsche Post selbst, sondern durch einen selbstständigen Unternehmer geführt werden, können Kunden sowohl Pakete aufgeben als auch Finanzdienstleistungen erledigen. Diese Postagenturen gibt es oft in Supermärkten, Schreibwarenläden, Tankstellen oder Kiosken. Spätestens Ende 2025 wird es in den Post-Partnershops aber nicht mehr möglich sein, Finanzdienstleistungen zu erledigen. Das hat ein Sprecher der Deutschen Bank als Eigentümerin der Marke Postbank auf Nachfrage bestätigt.