Debatte um strengere Regeln Was Bürgergeld-Empfänger in Bonn und Region bekommen

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis · Mit den jüngsten FDP-Vorschlägen zu strengeren Regeln beim Bürgergeld ist die Debatte, wann Arbeit zumutbar ist, wieder voll entbrannt. Doch um wie viele Menschen geht es eigentlich? Welche Leistungen erhalten sie und wann wird gekürzt? Ein Blick auf die Lage in Bonn und der Region.

In Bonn bekamen 2023 durchschnittlich 28.800 Menschen Bürgergeld.

In Bonn bekamen 2023 durchschnittlich 28.800 Menschen Bürgergeld.

Foto: dpa/Monika Skolimowska

Seit seiner Einführung im Januar 2023 diskutiert die Politik immer wieder über den Nachfolger von Hartz IV: das Bürgergeld. Die FDP schlug kürzlich vor, strengere Sanktionen gegen diejenigen einzuführen, die „zumutbare Arbeit“ ablehnen. Doch was ist damit überhaupt gemeint? Und wie viele solcher vermeintlich unkooperativen Arbeitslosen gibt es in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis?