Banken schließen Filialen So kommt man ohne Geldautomaten an sein Bargeld

Bonn · Die Zahl der Geldautomaten sinkt stetig. Auch in der Region Bonn/Rhein-Sieg werden in den kommenden Monaten mehrere Standorte geschlossen. Doch es gibt alternative Wege, um an Bargeld zu kommen.

Der Einzelhandel lockt Kunden mit der Möglichkeit von Bargeldauszahlungen ins Geschäft, muss dafür aber auch Gebühren an die Banken zahlen.

Der Einzelhandel lockt Kunden mit der Möglichkeit von Bargeldauszahlungen ins Geschäft, muss dafür aber auch Gebühren an die Banken zahlen.

Foto: dpa/Benjamin Nolte

Die schlechten Nachrichten für Bankkunden kommen Schlag auf Schlag: Die Sparkasse Köln-Bonn schließt in den kommenden Monaten Filialen und baut Geldautomaten ab. Die Kreissparkasse Köln ebenfalls. Die Postbank zieht sich aus 1800 Post-Partnershops im Einzelhandel zurück, sodass Kunden dort künftig kein Bargeld mehr erhalten. Wird eine Filiale, die Personal hatte, geschlossen, wird sie manchmal als Selbstbedienungsstandort weitergeführt. Andernorts verschwindet das Bank-Logo komplett. Dadurch sinkt auch die Zahl der Automaten, an denen die Kunden Geld abheben können. So nehmen die Möglichkeiten, unkompliziert und ohne Mindesteinkauf an Euroscheine zum Barzahlen zu kommen, stetig ab.