Fruchtgummis zurück im Regal Lidl wird wieder von Haribo beliefert

Bonn · Nach mehr als einem Jahr werden die Filialen des Discounters Lidl wieder von Haribo beliefert. Damit ist der Streit um die Preise fürs Erste beigelegt.

Die Fruchtgummis sind zurück in den Lidl-Regalen. Der mehr als ein Jahr andauernde Streit um die Preise der Haribo-Artikel ist damit fürs Erste beigelegt.

Die Fruchtgummis sind zurück in den Lidl-Regalen. Der mehr als ein Jahr andauernde Streit um die Preise der Haribo-Artikel ist damit fürs Erste beigelegt.

Foto: dpa/Sebastian Willnow

In einigen Filialen von Lidl stehen die Fruchtgummis von Haribo schon wieder in den Regalen. Nach mehr als einem Jahr haben die Unternehmen ihren Streit um Preise beigelegt. Der Süßwarenhersteller beliefert den Discounter wieder. Das teilten beiden Seiten am Donnerstag auf Nachfrage mit.

„Wir können die Zusammenarbeit mit Haribo in Deutschland und die schrittweise Listung von Haribo-Produkten in unseren Filialen bestätigen“, erklärte Lidl. Ein Sprecher von Haribo sagte: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Produkte nun wieder bei Lidl zu finden sein werden.“ Die Lebensmittel-Zeitung hatte als Erstes darüber berichtet.

Der Discounter war seit April 2023 von Haribo nicht mehr beliefert worden. Lidl wolle Produkte nur „zum angemessenen Preis“ verkaufen, sagte der damalige Deutschland-Chef Christian Härtnagel damals. „Bei vielen Marken ist das geglückt. Mit Haribo stehen wir aber noch in Verhandlungen, konnten uns bisher nicht einigen.“ Zwischen Händlern und Herstellern kommt es regelmäßig zu solchen Auseinandersetzungen.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Die Branche übertreibt
Kommentar zur Schließung Hunderter Bankfilialen Die Branche übertreibt