Neue EU-Verordnung Beim Kaffee droht der Preisschock

Brüssel · Die EU meint es mal wieder nur gut und will die weltweite Entwaldung mit einer neuen Verordnung stoppen. Doch der Nachweis fällt vor allem kleinen Kaffeebauern schwer, und so befürchtet die Branche einen Preisschock, wenn für die Umstellung nicht mehr Zeit bleibt.

Marktführer Tchibo kündigte bereits an, seine Preise für Kaffee deutlich anzuheben.

Marktführer Tchibo kündigte bereits an, seine Preise für Kaffee deutlich anzuheben.

Foto: dpa/Fabian Sommer

Für Millionen Kaffeeliebhaber begann diese Woche mit Anlass zur Besorgnis. Marktführer Tchibo kündigte am Montag höhere Preise für nächste Woche an und empfahl den Kunden, sich noch reichlich zum aktuellen Preis einzudecken. Doch die Kostenanpassung von Mitte April könnte nur ein kleiner bitterer Vorgeschmack auf das sein, was zur Jahreswende droht. Der Countdown für die dann scharf gestellte entwaldungsfreie EU-Lieferkette läuft, und die Befürchtungen wachsen, dass sie einen gewaltigen Kaffeepreisschock auslösen wird.