Debatte um Rationierungen von Gas NRW erwägt Homeoffice bei Gas-Lieferstopp

Düsseldorf · Nordrhein-Westfalen sorgt sich vor einem Gas-Lieferstopp durch Russland. Es gibt aber mehrere Ideen für den Notfall. Eine von diesen betrifft die Firmen.

  Vorschlag von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart: Im Herbst und Winter könnten wieder Millionen Arbeitnehmer ins Homeoffice geschickt werden, damit Büros weniger geheizt werden müssen.

Vorschlag von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart: Im Herbst und Winter könnten wieder Millionen Arbeitnehmer ins Homeoffice geschickt werden, damit Büros weniger geheizt werden müssen.

Foto: dpa/Annette Riedl

Die Debatte um Rationierungen von Gas in Deutschland nimmt an Schärfe zu, nachdem Russland Polen und Bulgarien den Nachschub blockiert hat. Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) rief Haushalte und Unternehmen zum Sparen auf: „Das russische Gas fließt unverändert nach Deutschland, aber das kann sich täglich ändern.“