Bonner Arithmeum kooperiert mit Museo Galileo in Florenz Wissenschaftsgeschichte geht auf Reisen

Bonn · Das Bonner Arithmeum und das Museo Galileo in Florenz kooperieren: Die hiesige Ausstellung über Proportionalzirkel und seltene Mathematik- und Zeicheninstrumente des 17. und 18. Jahrhunderts wird von Juli bis Oktober auch in direkter Nachbarschaft zu den Uffizien zu sehen sein.

 Alles dreht sich ums Rechnen: Arithmeum-Leiterin Ina Prinz und Chefkurator Patrick Rocca mit historischen Proportionalzirkeln.

Alles dreht sich ums Rechnen: Arithmeum-Leiterin Ina Prinz und Chefkurator Patrick Rocca mit historischen Proportionalzirkeln.

Foto: Martin Wein

Das Bonner Arithmeum zur Geschichte maschinellen Rechnens festigt seine internationalen Kontakte. Im 25. Jahr seines Bestehens hat Museumsleiterin Professorin Ina Prinz jetzt einen Kooperationsvertrag mit dem Museo Galileo für Wissenschaftsgeschichte in Florenz geschlossen.