1. News
  2. Wissenschaft & Bildung
  3. Regional

Erfolg für die Universität Bonn im Schanghai-Ranking 2021

Uni Bonn verbessert sich im Shanghai-Ranking : Hochschule liegt weltweit auf Platz 84

Grund zur Freude an der Uni Bonn: Die Hochschule verbessert sich im Ranking der Jiaotong-Universität in Schanghai international und behauptet im deutschen Vergleich Platz vier.

Wenn eine neue, namhafte Hochschulbewertung erscheint, gibt es an der Universität Bonn mit verlässlicher Regelmäßigkeit Grund zur Freude. So auch dieses Mal: Die Alma mater gehört laut dem gerade erschienenen Hochschulranking der chinesischen Jiaotong-Universität in Shanghai zu den vier besten Hochschulen in Deutschland, den besten 20 in der Europäischen Union und zu den 100 Top-Universitäten in der Welt. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich Bonn um drei Plätze auf den 84. Platz weltweit verbessern.

Im deutschen Vergleich konnte Bonn den vierten Platz behaupten – nach den beiden Münchner Universitäten und Heidelberg. Diese vier Exzellenzuniversitäten sind die einzigen deutschen Hochschulen unter den Top 100 in der Welt.

Besonders gut schneidet die Uni Bonn beim Leistungsindikator der hochrangigen Wissenschaftspreise ab. Hier liegt sie auf dem ersten Platz in Deutschland, bei den von Ehemaligen gewonnenen Preisen kommt sie auf Platz zwei. 

Bereits seit 2003 vergleicht die Jiaotong-Universität im jährlichen „Academic Ranking of World Universities“ (ARWU), dem sogenannten „Shanghai-Ranking" weltweit 1000 Hochschulen. Der Schwerpunkt der Rangliste liegt auf der Forschung. Zu den sechs Indikatoren gehören wissenschaftliche Publikationen und Zitationen sowie hochrangige Auszeichnungen wie Nobelpreise oder Fields-Medaillen.

Der Rektor der Universität Bonn, Professor Michael Hoch, freut sich über die erneut gute Bewertung: „Die Universität Bonn befindet sich unter den besten Universitäten in Deutschland, Europa und der Welt und damit in bester Gesellschaft. International wird Bonn als ein Standort der Spitzenforschung wahrgenommen.“ (ga)