1. News
  2. Wissenschaft & Bildung
  3. Regional

Mehrere Top-Platzierungen: Universität Bonn räumt im Shanghai-Ranking ab

Mehrere Top-Platzierungen : Universität Bonn räumt im Shanghai-Ranking ab

Die Universität Bonn erzielt im aktuellen Shanghai-Ranking mehrere Bestplatzierungen. Sie gehört in vielen Fächern zu den besten 100 Universitäten der Welt.

Viele Fächer der Universität Bonn wurden im „Global Ranking of Academic Subjects 2020“ des Shanghai-Rankings bestens bewertet.

Wie die Universität am Mittwoch mitteilte, seien die Fächer Mathematik und Wirtschaftswissenschaften jeweils auf dem ersten Platz in Deutschland. Im weltweiten Vergleich schaffte es Mathematik auf Platz 13 vor den bekannten Universitäten Harvard und Columbia. Das Fach Wirtschaftswissenschaften schaffte es weltweit auf Platz 46.

17 der 27 Fächer der Universität Bonn schafften es unter die Top 5 der deutschen Universitäten. Das Fach Agrarwissenschaften belegte Platz 2. „Water Resources“ belegte die Ranggruppe 2 bis 3, Tierwissenschaften belegte Platz 3, Geographie belegte Platz 2 bis 4, Law 3 bis 5 und Informatik Ranggruppe 5.

Mehr als die Hälfte aller Fächer landeten in den bundesweiten Top 10. Weltweit belegten die Fächer Agrarwissenschaften, Ökonomie und Humanbioogie die Plätze 44, 46 und 49. Physik, Zahnmedizin und Pharmazie zählen in Bonn ebenfalls zu den 75 besten weltweit.

In einem Drittel aller Fächer gehört die Hochschule zu den 100 leistungsstärksten Hochschulen der Welt. Der Rektor der Universität Bonn, Michael Hoch, sagte in einer Pressemitteilung: „Die Exzellenzuniversität Bonn ist im bundesweiten wie internationalen Wettbewerb so erfolgreich, weil unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Fächern so stark sind. Dies ist die Grundlage für die herausragenden Erfolge, die wir gemeinsam errungen haben. Wir werden die einzelnen Disziplinen weiter stärken und neue Innovationsräume zwischen den Fächern schaffen, um die großen Zukunftsfragen der Gesellschaften weltweit zu beantworten.“

Pro Fach werden im Shanghai-Ranking 200 bis 500 Hochschulen mit fünf Indikatoren bewertet. Einfluss auf das Ranking haben unter anderem Publikationsdaten wie wissenschaftliche Veröffentlichungen in Top-Journalen, internationale Co-Publikationen und Zitationsraten sowie die Anzahl renommierter Preise und Auszeichnungen, die aus der Universität hervorgegangen sind.