Plagiatsverfahren an der Universität Bonn Spitzenmanagerin eines Pharma-Unternehmens verliert ihren Doktorhut

Bonn · Die Universität Bonn hat einer Managerin eines Pharmaunternehmens den Doktortitel aberkannt. Nach zwei Jahren Plagiatsprüfung.

Einer Bonner Pharmazeutin wurde der Doktortitel aberkannt.

Einer Bonner Pharmazeutin wurde der Doktortitel aberkannt.

Foto: picture alliance / dpa/Julian Stratenschulte

Nach mehr als zwei Jahren Plagiatsprüfung hat die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Uni Bonn dieser Tage der Hauptgeschäftsführerin eines Branchenverbandes der Arzneimittel-Industrie per „Aberkennungsbescheid“ den Doktorgrad von 2011 entzogen. Das teilte Uni-Sprecher Andreas Archut dem GA auf Nachfrage mit. Die Pharmazeutin selbst war auch über den aktuellen Arbeitgeber nicht erreichbar, für den ist die Promotionsangelegenheit eine reine „Privatsache“.