Wahlkampf im Ahrtal: Pfarrer wettert gegen die NPD

Wahlkampf im Ahrtal : Pfarrer wettert gegen die NPD

Holger Banse, evangelischer Geistlicher aus Adenau, spricht von neuerlichen Entgleisungen.

. Pfarrer Holger Banse ist sauer: An der katholischen Kirche in Ahrbrück hängen NPD-Plakate. Sie zeigen ein Konterfei Martin Luthers und daneben die Aufschrift: „Ich würde NPD wählen. Ich könnte nicht anders“.

„Es hätte den in der NPD für diese neuerliche Entgleisung Verantwortlichen gut zu Gesichte gestanden, sich, wenn es schon Luther sein muss, intensiver mit dem Reformator zu beschäftigen. Denn dann wäre sehr schnell deutlich geworden, dass Luther mitnichten auf diese geistigen Brandstifter hereingefallen wäre. Denn er war ein kluger Mann“, so Banse von der evangelischen Kirche in Adenau.

Sollte die NPD bei ihren Gedanken über Luther die heute von allen „normalen Menschen verurteilten antijüdischen Schriften Luthers“ im Sinne haben, dann solle sie das auch sagen. So verstecke die NPD sich hinter Luther, weil ihr der Mut fehle, das zu sagen, „was sie denkt“.