Roh, pink, in Bratensoße Genuss pur: Die 10 größten Schokoladen-Trends

Hamburg/Berlin · Sie denken bei Schokolade an abgepackte Tafeln mit perforierten Stücken aus dem Supermarkt? Klar, die sind nich schlecht. Aber die Welt des Kakaos hat deutlich mehr zu bieten - die Trends im Überblick.

Schokolade gibt es in vielen Variationen und Formen.

Schokolade gibt es in vielen Variationen und Formen.

Foto: Christin Klose/dpa-tmn

1. Chocolaterien überall

2. Vegane Schokolade - es geht auch ohne Kuhmilch

  • Mandel Quinoa
  • Caramel Seasalt
  • Oat Cookies
Vegane Schokolade kommt ganz ohne tierische Produkte aus, ist aber mindestens genauso lecker.

Vegane Schokolade kommt ganz ohne tierische Produkte aus, ist aber mindestens genauso lecker.

Foto: Christin Klose/dpa-tmn

3. Bean-to-bar - alles aus einer Hand

  • Rösten
  • Walzen
  • Conchieren
  • Verpacken

4. Tree-to-bar - das nächste Level

Alles beginnt beim Kakaobaum.

Alles beginnt beim Kakaobaum.

Foto: Christin Klose/dpa-tmn

5. Single Origin - eine Region im Fokus

6. Single Plantation - das Nonplusultra

7. Raw Chocolate - ein Balanceakt

Raw Chocolate wird aus ungerösteten Kakaobohnen hergestellt

Raw Chocolate wird aus ungerösteten Kakaobohnen hergestellt

Foto: Christin Klose/dpa-tmn

8. Ruby - auffällige Farbe, fruchtiger Geschmack

9. Schokolade und Wein - das Dream Team

Die Ruby Schokolade ist eine neue eigenständige Schokoladensorte.

Die Ruby Schokolade ist eine neue eigenständige Schokoladensorte.

Foto: Christin Klose/dpa-tmn
  • Mit Portwein könne man nichts falsch machen. Er passe vor allem zu Schokoladen mit gerösteten und karamellisierten Nüssen.
  • Auch Dessertweine seien immer eine gute Wahl. „Fast immer gilt, dass der Wein etwas süßer als die Schokolade sein sollte.“
  • So harmoniere Vollmilch-Schokolade gut mit restsüßen Weißweinen wie Auslesen.
  • Eine Schokolade mit Säurenoten passe dagegen nicht zu einem trockenen Wein. „Sauer und bitter verstärken sich unangenehm.“
  • „Vor allem 'Barrique gereifte' Weine unterstützen die schokoladigen Aromen und laufen zur Hochform auf“, schreibt die Sommelière Natalie Lumpp im Buch „Kochen mit Schokolade“ von Eberhard Schell.
  • „Zartbitterschokolade mit einem höheren Kakaoanteil mag kräftige und opulente Rotweine“, erklärt Stern. Und zu 99-Prozent-Schokolade gehe nur ein Süßwein wie Sherry.
  • Oliver Rohlf serviert seine weiße Schokolade mit Tonkabohnen, Kardamom und schwarzem Pfeffer zusammen mit Weißwein.

10. Mit Schokolade kochen - süß war gestern

  • nicht mit zu hoher Temperatur arbeiten
  • die Schokolade erst kurz vor Garzeitende hinzuzufügen, da sich sonst die Aromen verändern
(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Für Geschmack und Gewissen
Mein Wein: Cabernet Blanc aus SüdfrankreichFür Geschmack und Gewissen
Auf die feine Art
Mein Gericht: Florian WeidlichAuf die feine Art
Ausgeglichen durch die Natur
Mein Wein: Sauvignon Blanc vom SattlerhofAusgeglichen durch die Natur
Stammplatz auf der Speisekarte
Mein Gericht: Oliver RöderStammplatz auf der Speisekarte
Zum Thema
Aus dem Ressort
Süße Frühlingsstimmung
Mein Gericht: Astrid KuthSüße Frühlingsstimmung
Von A bis Z
Mein Wein: Alkoholfreier RieslingVon A bis Z