Rückruf bei Rewe, Edeka, Aldi & Co. Listerien: Warnung vor verunreinigtem Hähnchenfleisch

Böklund · Möglicherweise sind mehrere Hähnchenfleisch-Produkte der Unternehmensgruppe "Zur Mühlen" mit gesundheitsgefährdenden Bakterien befallen. Daher hat der norddeutsche Fleisch- und Wursthersteller einen Rückruf der betroffenen Produkte gestartet.

 Hähnchenfleisch von "Zur Mühle" könnte vereinzelt mit mit Listerien (Bakterien) mikrobiologisch verunreinigt sein. (Symbolbild)

Hähnchenfleisch von "Zur Mühle" könnte vereinzelt mit mit Listerien (Bakterien) mikrobiologisch verunreinigt sein. (Symbolbild)

Foto: dpa

Die Fleisch- und Wursthersteller-Unternehmensgruppe "Zur Mühlen" hat mehrere Hähnchenfleischprodukte zurückgerufen, die in großen Supermarkt- und Discount-Ketten verkauft wurden. Es könne sehr vereinzelt zu einer mikrobiologischen Verunreinigung mit Listerien (Bakterien) gekommen sein kann, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Diese Bakterien können die so genannte Listeriose verursachen, die sich in grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Muskelschmerzen oder in schlimmeren Fällen auch durch Erbrechen und Durchfall äußern kann.

Es handelt sich um verschiedene Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen Ende Dezember und Mitte Januar: Hähnchen-Snack (150g), Mini Hähnchensteak (160g), Hähnchenbrustfiletstücke (150g), Hähnchenbrust-Stücke mit verschiedenen Soßen (145g) sowie Chicken Wings (160g). Wer sie gekauft habe, solle sie nicht essen, hieß es. Auch ohne Kassenzettel können die Produkte zurückgegeben werden. Sie wurden aus dem Verkauf genommen.

Kostenfreie Hotline: 0800/9966221 (montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Freude an der Herausforderung
Mein Gericht: Benedikt Frechen Freude an der Herausforderung
Comeback eines Klassikers
Mein Wein: Retsina Comeback eines Klassikers
Zum Thema
Aus dem Ressort