1. Ratgeber
  2. Familie

Muttertag während der Corona-Krise: Mit diesen Geschenken könnt ihr eurer Mama eine Freude machen

In Zeiten von Corona : Alternative Geschenkideen für den Muttertag

Am 10. Mai ist ein besonderer Muttertag. Dem klassischen Besuch mit Kaffee und Kuchen stehen Corona-Einschränkungen und Kontaktverbote im Weg. Hier sind einige Tipps, wie der Muttertag auch auf Abstand gelingt.

Ein gemeinsames Frühstück oder der Besuch für Kaffee und Kuchen wird am Muttertag in diesem Jahr wohl in vielen Fällen nicht wie gewohnt stattfinden. Auch wenn das bestehende Kontaktverbot private Besuche nicht einschränkt und sich nun auch Angehörige zweier Hausstände treffen dürfen - Die grundsätzlichen Kontaktbeschränkungen wurden bis zum 5. Juni verlängert und die Empfehlung der Politik und vieler Virologen ist klar: Unnötige Kontakte sollten vermieden werden.

Die gute Nachricht der neuen Lockerungen lautet aber auch: Pünktlich zum Muttertag am 10. Mai dürfen Bewohner von Alters- und Pflegeheimen in NRW wieder Besuch empfangen - allerdings unter strengen Auflagen. Wer seine Mutter im Heim oder zu Hause besuchen will, sollte auch am Muttertag Abstand halten.

Doch auch mit Einschränkungen lässt sich den Liebsten eine Freude machen. Im Garten oder auf einer großen Terrasse lässt sich der Kaffee bei einem Besuch auch mit 1,5 Meter Abstand trinken. Alternativ findet das gemeinsame Frühstück per Videochat statt. Kostenfreie Apps wie WhatsApp, Zoom oder Skype sind schnell heruntergeladen. Wer dafür keine Zeit hat, kann auch in einer Videobotschaft ein paar nette Worte schenken. Der Gruß aus der Ferne funktioniert alternativ auf die klassische Art: Ein Brief mit lieben Grüßen, einem selbstgemaltem Bild oder Familienfotos machen sich immer gut im Briefkasten.

Ein weiterer Klassiker unter den Muttertagsgeschenken, ein schicker Blumenstrauß, lässt sich ebenfalls per Post versenden. Discounter wie LIDL oder ALDI bieten den Versand bis vor die Haustür an. Floristen haben sich bei Fleurop organisiert.

Selbstgenäht speziell für die Corona-Zeit

Selbstgebastelte Geschenke sind oft die persönlichsten. Passend zu den aktuellen Corona-Maßnahmen lässt sich ein Mundschutz einfach selber nähen. Aus einem Kleidungsstück mit bunten Mustern oder der Lieblingsfarbe: Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen, etwa diese vom Theater Bonn.

Ob mit persönlichem Besuch oder nur an der Türe abgegeben: Ein Stück Torte erfreut viele Mütter am Muttertag. Wer nicht selbst backen mag, findet Angebote auch bei Cafés und Konditoreien in Bonn auch während der Corona-Einschränkungen. Beim Abholen sollte man den Mundschutz nicht vergessen.

Handlettering für besonders schöne Grüße

Zeitaufwendig aber voll im Trend ist das Handlettering. Besonders schöne Handschriften werden dabei oft noch mit Bildern verziert. Beispiele finden sich zu Hauf in sozialen Netzwerken wie Pinterest. Diese Bloggerin stellt auch Vorlagen zum Download zur Verfügung.

Blumen schenken

Gärtnereien dürfen auch während der Corona-Krise in NRW öffnen, Floristen haben schon seit dem 23. März wieder geöffnet. Laut dem Fachverband Deutscher Floristen, dürfen die Geschäfte in NRW am Muttertag 2020 bis zu fünf Stunden lang offen sein. Einem Blumengruß in letzter Minute steht also nichts im Weg.

Essen bestellen und abholen

Die Gastronomen in der Region zeigen sich von der Krise stark betroffen. Einige haben Lieferdienste eingerichtet, andere verkaufen bestelltes Essen im Restaurant zur Abholung. Wir haben hier einige Restaurants aufgelistet, wo Familien Hilfe finden, wenn die Mutter am Sonntag nicht selbst in der Küche stehen soll.

Ausflüge ans Wasser

Spaziergänge sind erlaubt, solange die Abstandsregeln eingehalten werden. Menschenansammlungen sollte man - auch der Mutter zuliebe - meiden. Das gilt sowohl in der Rheinaue, als auch am Naherholungsgebiet Rotter See in Troisdorf. Die Stadt Siegburg kontrollierte schon im März am Siegwehr, einem weiteren beliebten Ausflugsziel in der Region. Dort wurden keine Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen festgestellt.