1. Ratgeber
  2. Geld & Karriere
  3. Studium & Beruf

Urlaubsplanung 2023 - Feiertage, Brückentage & Schulferien in NRW

Urlaubsplanung : So holen Sie im Jahr 2023 am meisten Urlaub heraus

Wie fallen die Feiertage im Jahr 2023? Und wie kann ich mit meinen Urlaubstagen möglichst viele freie Tage herausholen? Wir geben einen Überblick.

So ungünstig wie 2022 liegen die Feiertage für Arbeitnehmer im kommenden Jahr nicht. Der erste Mai fällt beispielsweise auf einen Montag und der Feiertag im Oktober liegt ebenfalls auf einem Werktag. Wer sich Brückentage zunutze macht, kann aus 25 eingereichten Urlaubstagen 2023 theoretisch sogar 61 freie Tage herausholen - inklusive der Wochenenden. Das gilt zumindest für das Bundesland Nordrhein-Westfalen, in dem 13 gesetzliche Feiertage den Urlaubern in die Karten spielen. Mit geschickter Planung lässt sich ein Maximum an Urlaub herausholen.

Wie fallen die Feiertage 2023 in NRW?

  • Neujahr: 1. Januar (Sonntag)
  • Karfreitag: 7. April (Freitag)
  • Ostersonntag: 9. April (Sonntag)
  • Ostermontag: 10. April (Montag)
  • Tag der Arbeit: 1. Mai (Montag)
  • Christi Himmelfahrt: 18. Mai (Donnerstag)
  • Pfingstsonntag: 28. Mai (Sonntag)
  • Pfingstmontag: 29. Mai (Montag)
  • Fronleichnam: 8. Juni (Donnerstag)
  • Tag der Deutschen Einheit: 3. Oktober (Dienstag)
  • Allerheiligen: 1. November (Mittwoch)
  • Heiligabend: 24. Dezember (Sonntag)
  • 1. Weihnachtsfeiertag: 25. Dezember (Montag)
  • 2. Weihnachtsfeiertag: 26. Dezember (Dienstag)

Wie kann man 2022 am besten Urlaub nehmen?

Da Neujahr 2023 auf einen Sonntag fällt, startet das Jahr nicht mit einem verlängerten Wochenende. Wer noch Urlaubstage am Ende des Jahres übrig hat, muss ganze fünf Urlaubstage einreichen, um sich eine Auszeit vom 24. Dezember 2021 bis zum 2. Januar 2022 zu nehmen. Nimmt man sich aber am 2. Januar frei, gibt es gleich zu Beginn des Jahres ein langes Wochenende von drei Tagen.

Die Osterzeit bietet wie jedes Jahr ein langes Wochenende von Karfreitag bis Ostermontag. Wer die Zeit verlängern möchte, kann sich vier Urlaubstage vom 3. bis zum 6. April nehmen und hat so inklusive des vorherigen Wochenendes und Osterzeit zehn Tage frei. Oder man nimmt sich fünf Urlaubstage vom 11. bis zum 14. April und hat ebenfalls insgesamt zehn Tage am Stück frei.

Der 1. Mai 2023 fällt auf einen Montag und damit wieder auf einen Wochentag, nachdem er die vergangenen zwei Jahre auf einem Wochenende lag. Damit ist ein verlängertes Wochenende jedem sicher, der nicht am Feiertag arbeiten muss. Die Urlaubstage sollte man um den Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 18. Mai, einsetzen: Wer sich den 19. Mai frei nimmt, hat gleich vier Tage am Stück frei. Wer länger frei haben möchte, kann sich auch über die Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten (27. bis 29. Mai) Urlaub nehmen. Mit sechs Urlaubstagen bekommt man 12 Tage am Stück frei. Oder aber man nutzt die Zeit zwischen Pfingsten und Fronleichnam (Donnerstag, 8. Juni) für eine lange Urlaubsphase. Acht Urlaubstage ergeben in dieser Zeit 16 freie Tage am Stück. Wer nicht so viele Urlaubstage nehmen möchte, kann sich mit einem Urlaubstag am 9. Juni wenigstens ein langes Wochenende von vier Tagen sichern.

2023 fällt der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) auf einen Dienstag. Wer sich also den 2. Oktober frei nimmt, hat ein langes Wochenende von vier Tagen. Wer sich am 30. und am 31. Oktober frei nimmt, hat mit Allerheiligen am Mittwoch, 1. November, fünf freie Tage am Stück. Man kann sich mit vier Urlaubstagen insgesamt neun freie Tage am Stück holen, wenn man den 30. und den 31. Oktober sowie den 2. und 3. November frei nimmt.

Heiligabend fällt 2023 auf einen Sonntag. Das heißt, dass der erste und zweite Weihnachtsfeiertag den Montag und Dienstag frei machen. Wer noch drei Urlaubstage übrig hat, kann sich vom 27. bis zum 29. Dezember frei nehmen und hat vom 23. Dezember bis Neujahr zehn Tage am Stück frei.

Wann sind in NRW in 2023 Schulferien?

  • Weihnachtsferien 2022 in NRW: 23. Dezember 2022 bis 6. Januar 2023
  • Osterferien 2023 in NRW: 3. April bis 15. April
  • Pfingstferien 2023 in NRW: 30. Mai
  • Sommerferien 2023 in NRW: 22. Juni bis 4. August
  • Herbstferien 2023 in NRW: 2. Oktober bis 14. Oktober
  • Weihnachtsferien 2023 in NRW: 21. Dezember 2022 bis 5. Januar 2024
(ga)