Bagger muss schwimmen

Dieser Bagger steht an einer ungewöhnlichen Stelle: im Wasser. Genauer gesagt steht er auf einer schwimmenden Plattform vor einer riesigen Mauer. Die gehört zur Okertalsperre im Bundesland Niedersachsen.

Auf einer Seite der Mauer wird Wasser gestaut. Mit der Wasserkraft wird dann etwa Strom erzeugt.

Aber wieso muss der Bagger genau dort arbeiten? Er soll im Wasser aufräumen, direkt an der Mauer. Denn im Laufe der Zeit ist dort einiger Müll angetrieben worden, wie etwa Treibholz.

Außerdem gehen an einer kaputten Stelle in der Mauer täglich Zehntausende Liter Wasser verloren. Damit Taucher diese Lücke reparieren können, muss erst der Dreck weg.

(dpa)