1. Ratgeber
  2. Kindernachrichten

Der Unberechenbare gegen den Erfahrenen

Der Unberechenbare gegen den Erfahrenen

Vor kurzem stritten sie sich noch heftig und ließen einander nicht ausreden. Nun standen sich die Politiker Donald Trump und Joe Biden im zweiten Streitgespräch im Fernsehen zumindest etwas friedlicher gegenüber.

Beide wollen am 3. November die Wahl zum Präsidenten des Landes USA gewinnen. Das ist einer der wichtigsten Posten der Welt. Hier lernst du die beiden Männer besser kennen.

DONALD TRUMP... ist 74 Jahre alt. Sein Vater verdiente mit Häusern viel Geld. Auch Donald Trump wurde zum Geschäftsmann. In seiner Geburtsstadt New York steht ein Hochhaus mit dem Namen „Trump Tower“. Berühmt wurde Donald Trump auch durch Shows im Fernsehen. Vor vier Jahren wurde er völlig überraschend zum Präsidenten der USA gewählt.

Seine Fans lieben ihn, weil er anders ist als andere Politiker. Außerdem schätzen sie seine Versprechen, dass Amerika immer an erster Stelle stehe. Seine Gegner stört hingegen fast alles an ihm: Schon oft hat er abfällig über Frauen oder Menschen aus anderen Ländern geredet. Ihm wird vorgeworfen, Menschen gegeneinander aufzuhetzen, statt zu versöhnen. Außerdem soll er die Corona-Krise nicht ernst genug genommen haben.

JOE BIDEN... ist 77 Jahre alt und arbeitet schon seit vielen Jahren als Politiker. Schon lange will er Präsident werden. Nun hat er es zum Kandidaten geschafft. Wie die Arbeit eines Präsidenten aussieht, weiß er schon ganz gut. Joe Biden war mehrere Jahre lang der Vizepräsident unter Barack Obama. Das war der Vorgänger von Donald Trump.

Manche schätzen die Erfahrung von Joe Biden. Andere sagen, er ist schon zu lange dabei und sollte lieber aufhören. Joe Biden unterscheidet sich in vielen Dingen von Donald Trump: Er gilt als verlässlich, nicht als unberechenbar. Er ist verglichen mit Donald Trump eher ruhig und weniger aufbrausend. Sicher ist: Als Präsident würde er vieles anders machen als Donald Trump.

(dpa)