1. Ratgeber
  2. Kindernachrichten

Nach Gewürzen gesucht - und die Welt umsegelt

Nach Gewürzen gesucht - und die Welt umsegelt

Pfeffer, Nelken, Muskat - heute kann man diese Gewürze einfach im Supermarkt kaufen. Vor 500 Jahren waren sie sehr wertvoll. Damals suchte sie ein Mann auf der anderen Seite der Welt. Ganz nebenbei bewies er dabei, dass die Erde rund ist.

Der Mann hieß Ferdinand Magellan. Er war Portugiese, bekam aber einen Auftrag vom spanischen König: Segle zu den Inseln in Indonesien, wo es diese wertvollen Gewürze gibt! Von Spanien aus betrachtet, liegen diese Inseln auf der anderen Seite der Erde. Magellan brach mit fünf Schiffen und 240 Mann auf. Erst traf er auf Südamerika. Dort entdeckte er eine Abkürzung. Eine Bucht stellte sich als eine Durchfahrt heraus. Die heißt auch heute noch „Magellanstraße“. Sie war lange eine wichtige Verbindung zwischen den Ozeanen Atlantik und Pazifik.

Ferdinand Magellan erreichte mit seiner Flotte die Gewürzinseln. Dort starb er. Die Reste seiner Mannschaft aber segelte weiter nach Westen und kam wieder zu Hause in Spanien an. Sie waren damit einmal um die Welt gesegelt! Das bewies endgültig: Die Erde ist eine Kugel.

(dpa)