Zirkus zum Vorbeifahren

Eine Frau verbiegt ihren Körper, als wäre er aus Gummi. Andere balancieren auf einem dünnen Seil oder zeigen Kunststücke in einem Reifen. Dabei tragen sie bunte Kostüme und lächeln viel. Na klar: Hier läuft eine Zirkus-Vorstellung.

Aber irgendwas ist anders. Erstens fehlt das Zelt. Die Vorstellung findet draußen statt. Zweitens fehlen Bänke rund um eine Manege für die Zuschauer.

Dennoch schauen diesem Zirkus eine Menge Leute zu. Sie sitzen aber in ihren Autos auf einem großen Parkplatz in der Stadt Mannheim im Bundesland Baden-Württemberg. Um die Artisten zu sehen, fahren die Leute vorsichtig immer ein Stück weiter, von Aufführung zu Aufführung.

Dass Leute im Autokino einen Film sehen, wird gerade wieder beliebter. Denn wegen des Coronavirus waren Kinos wochenlang geschlossen. Sie machen erst nach und nach wieder auf. Aber ein Zirkus zum Vorbeifahren - das ist wohl eine neue Idee.

(dpa)