1. Region
  2. Ahr & Rhein

Abi-Feier am Peter-Joerres-Gymnasium im World-Wide-Web

Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler : Gymnasium feiert Abitur-Entlassungsfeier über den Bildschirm

Peter-Joerres-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler entlässt seine Abiturienten auf ungewöhnliche Art. Dessen ehemalige Schüler feiern im World-Wide-Web ihre Party.

Der Abiturjahrgang 2020 am Peter-Joerres-Gymnasium (PJG) kann ein Alleinstellungsmerkmal für sich in Anspruch nehmen: „Wir sind der erste Abi-Jahrgang mit einer virtuellen Entlassungsfeier“, so die Schülervertreter Denise Jüsgen und Philip Schakowski. Das Kontaktverbot ließ in diesem Jahr vieles nicht zu, das begann bereits bei den mündlichen Abiturprüfungen, zu denen die Schüler einzeln im Gymnasium anreisten. „Wir werden aber auf alle Fälle nach der Krise noch eine große Abi-Party unter Mithilfe der Schule machen,“ versprach Schulleiter Lutz Hasbach.

Er ist erst wenige Monate am PJG, den Abiturjahrgang 2020 habe er trotz der kurzen Zeit als sympathischen Jahrgang kennengelernt, betonte der Schulleiter zu Beginn der Entlassungsfeier am Freitagabend und bedankte sich für den reibungslosen Ablauf der mündlichen Abiturprüfungen. Worte, die er in eine laufende Kamera sprach und die die meisten Abiturienten zu Hause im Kreis von Eltern und Familie verfolgten. Der Feier wurde virtuell auf mehr als 150 Computer, Tablets oder Smartphones übertragen. Davor saßen diejenigen, die in den Tagen zuvor ihre Prüfungszeugnisse bereits vom Briefträger zugestellt bekamen. Mal festlich gekleidet, mal leger, mal in großer Familienrunde, mal allein verfolgten sie das Geschehen.

Vor der Feier am Bildschirm wurden Bilder von Schüler-Reisen gezeigt

Der virtuellen Feier vorausgegangen war eine kurze Andacht, in der die Organisatoren mittels Bildern noch einmal die Auslandsreisen im Rahmen ihrer dreijährigen Oberstufenzeit in Erinnerung riefen. Sie waren ausschlaggebend für das Jahrgangs-Motto „Abitour 2020.“ Von 112 auf die Tour gestarteten Schülern hatten am Ende 98 das Ziel erreicht und sind nun bereit, ihre Solokarriere zu starten. Bei 21 der Abiturienten steht als Prüfungsnote ein Eins vor dem Komma, gleich dreimal wurde die Traumnote 1,0 erreicht.

Das beste Abitur des Jahrgangs legte Sebastian Esten hin, dessen Leistung von der Kreissparkasse mit 250 Euro honoriert wurde. Esten lag am Ende nur knapp und um wenige Punkte vor Magdalena Vetterlein und Jonas Bode, die beide ebenfalls mit 1,0 abschlossen.