Landesehrenadeln in Bad Neuenahr-Ahrweiler vergeben: Anerkennung für das Ehrenamt

Landesehrenadeln in Bad Neuenahr-Ahrweiler vergeben : Anerkennung für das Ehrenamt

Im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Landrat Jürgen Pföhler im Ahrweiler Kreishaus vier AW-Bürger mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet: Georg Schikowski aus Bachem, Peter Patron aus Burgbrohl, Artur Hollender aus Dümpelfeld-Niederadenau und Werner Jüngling aus Barweiler.

Kürzlich bei der Haushaltsdebatte noch am Tisch der Ortsvorsteher im Ratssaal der Kreisstadt, nahm Schikowski jetzt strahlend die Auszeichnung entgegen.

Pföhler würdigte die Meriten Schikowskis, der seit zehn Jahren Ortsvorsteher ist: "Als Ideengeber für den 'Weinlesezug der 10 000 Lichter' haben sie sich um das Bachemer Weinfest verdien gemacht."

Dieses auch über Jahre hinweg als Vorsitzender des Arbeitskreises Bachem im Ahrtal-Tourismus. Auch habe Schikowski sich auf musikalischer Ebene eingesetzt. Zwei Jahrzehnte habe er den Männerchor Bachem geleitet und "damit zum Erhalt des vielfältigen Kulturangebotes unseres Kreises beigetragen".

Peter Patron ist Vollblutmusiker und gehörte vor mehr als 60 Jahren zu den Gründern des Burgbrohler Musikvereins, dessen Ehrenmitglied er seit 2013 ist. Pföhler bei der Feierstunde: "Sie haben über insgesamt zwölf Jahre fast alle Ämter im Vorstand mit großem Pflichtbewusstsein ausgefüllt, vom Schriftführer und Kassierer über den stellvertretenden Vorsitzenden bis zum Vorsitzenden."

Artur Hollender war 20 Jahre lang Mitglied im Gemeinderat von Dümpelfeld und über zwei Jahrzehnte hinweg Ortsvorsteher von Niederadenau. Der Landrat: "Sie haben Kommunalpolitik immer auch als angewandte Heimatliebe gesehen." Hollender habe sich um den Bau des Gemeindehauses Niederadenau verdient gemacht.

Werner Jüngling engagiert sich seit 35 Jahren in der Barweiler Kommunalpolitik, als Ratsmitglied und Erster Beigeordneter. Über Jahrzehnte setzte er sich für den Sportverein Germania ein, war Gründer des Heimatvereins.