1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

A61 Bad Neuenahr-Ahrweiler: Auto überschlägt sich mehrfach

Rettungshubschrauber im Einsatz : Autofahrerin überschlägt sich auf A61 bei Bad Neuenahr-Ahrweiler

Am Übergang von der Autobahn 61 zur A573 bei Bad Neuenahr-Ahrweiler gab es am Dienstagnachmittag einen schweren Autounfall. Eine Autofahrerin überschlug sich mehrfach und erlitt schwere Verletzungen.

Eine Autofahrerin hat sich am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 61 bei Bad Neuenahr-Ahrweiler mehrfach mit ihrem Wagen überschlagen. Die 35- wurde bei dem Unfall gegen 13.30 Uhr in ihrem schwarzen Opel Corsa eingeklemmt. Dies teilte die Polizeiautobahnstation Mendig mit.

Wie Zeugen aussagten, war sie in ihrem Auto mit hoher Geschwindigkeit von der A 61 auf die A 573 in Richtung Bad Neuenahr-Ahrweiler abgefahren. In der langgezogenen Kurve verlor sie die Kontrolle und wurde beim Durchfahren eines Grabens in die Luft katapultiert. Anschließend überschlug sie sich vielfach und kam in der Grünfläche auf den Rädern zum Stillstand.

Die schwer verletzte Fahrerin musste von der Feuerwehr aus ihrem Wagen befreit werden. Sie wurde mit einem Rettungshelikopter ins Krankenhaus transportiert. Aufgrund der Rettungsmaßnahmen kommt es zu einem langen Stau auf der A61. Ihr Fahrzeug wurde von einem ortsansässigen Unternehmen geborgen. Zur Dokumentation der Unfallspuren aus der Luft setzte die Verkehrsdirektion Koblenz eine Drohne ein. Die Ermittlung der Unfallursache dauert an.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme war die A 573 für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Auf der A 61 kam es zwischen dem Kreuz Meckenheim und der Unfallstelle zu stockendem Verkehr und Stau. Die Polizei sucht nach Zeugen, die das Unfallfahrzeug vor dem Unfallgeschehen - auch außerhalb der Autobahn - wahrgenommen und dabei auffällige Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Mendig zu melden.

(ga)