1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

A61: Polizei stellt 30-Jährigen nach Verfolgungsjagd in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Einsatz in Bad Neuenahr-Ahrweiler : Polizei stellt 30-Jährigen nach Verfolgungsjagd auf A61

Auf der A61 hat die Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler nach einer Verfolgungsjagd einen Mann gestoppt, der in einem nicht zugelassenen Fahrzeug mit gestohlenem Kennzeichen fuhr. Auch eine Fahrerlaubnis konnte der 30-Jährige nicht vorweisen.

Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag auf der A61 in Bad Neuenahr-Ahrweiler einen 30-jährigen Mann gestoppt, der ohne Fahrerlaubnis in einem nicht zugelassenen Pkw mit gestohlenem Kennzeichen fuhr. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen Mitternacht zwischen Boppard und Koblenz/Waldesch unterwegs, als ihn eine Streife kontrollieren wollte. Der 30-Jährige flüchtete darauf über die A61 in Richtung Norden.

Die Polizei verfolgte den Mann mit mehreren Streifen und einem Hubschrauber am Kreuz Koblenz vorbei bis zum Autobahndreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler über die A573 und B267 bis nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort gelang es den Einsatzkräften schließlich, das Fahrzeug an einer Kreuzung zu stoppen. Hierbei wurde laut Mitteilung auch ein Dienstwagen beschädigt. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und mit gestohlenen Kennzeichen versehen. Der Mann hat überdies keine Fahrerlaubnis. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn.