Marketing-Experte für die Ahr Andreas Lambeck soll das Ahrtal digital bekannt machen

Ahrkreis · Ab April ergänzt der Tourismus- und Marketingexperte die Geschäftsführung der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH um Christian Senk und Jan Ritter. Er soll die touristische Zukunft der Flutregion mitgestalten.

Andreas Lambeck fängt im April als Geschäftsführer der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH an.

Andreas Lambeck fängt im April als Geschäftsführer der Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH an.

Foto: privat/Max Harrus

Ab April führt ein Trio die Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH: Der Tourismus- und Marketingexperte Andreas Lambeck wird die Geschäftsführung um Christian Senk und Jan Ritter ergänzen. Das teilte die Dachgesellschaft sowohl für das Regionalmarketing des Ahrtals als auch für das Standortmarketing Bad Neuenahr-Ahrweilers jetzt mit.

Andreas Lambeck ist seit mehr als 30 Jahren in der Tourismus- und Medienbranche tätig. Sein beruflicher Werdegang begann als Unternehmer im Verlagswesen. Es folgte der Aufbau von Online-Reiseportalen, bevor er den größten Ferienort im Bayerischen Wald, Bodenmais, neu positionierte. Danach verantwortete er als Geschäftsführer von Alltours, einem der größten Reiseveranstalter Deutschlands, den digitalen Bereich. Anschließend war Lambeck über sieben Jahre lang Geschäftsführer von Sonnenklar.TV, dem größten Reise-Shoppingsender Europas. Bei HolidayCheck war er schließlich für strategische Entwicklungen zuständig.

„Bei der Marketing GmbH liegt eine Fülle gleichzeitiger Aufgaben“, erklärt Geschäftsführer Christian Senk. Durch die Folgen der Flutkatastrophe seien die Herausforderungen in allen Bereichen noch einmal enorm gewachsen, und die Gestaltung der touristischen Zukunft der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und des Ahrtals sei zentral in den Mittelpunkt gerückt.

Bis zur Flut sehr erfolgreich

Das gesamte Ahrtal war bis zur Flutkatastrophe 2021 eine sehr erfolgreiche Urlaubs- und Gesundheitsdestination mit über 1,5 Millionen Übernachtungen und über 3,5 Millionen Tagestouristen. Diese einzigartige Kulturlandschaft werde nicht nur touristisch neu aufgebaut, sondern soll einen besonderen Maßstab an Nachhaltigkeit und Innovationskraft legen. „Das Ziel ist nicht nur, an die Erfolge von vor 2021 anzuknüpfen, sondern zukünftig auch neue Akzente zu setzen“, so Senk weiter. „Mit dem Nachhaltigen Tourismuskonzept Ahrtal 2025, dessen Endbericht wir gerade vorgestellt haben, halten wir den Kompass für die nächsten Jahre in den Händen. Jetzt geht es ans Eingemachte, nämlich die Umsetzung.“

Parallel dazu laufen bei der Marketing GmbH derzeit zum einen das Baumanagement für die neuen Kurparkparkliegenschaften mit Konzerthalle, Haus des Gastes und Stadtbibliothek sowie zum anderen die Planungen für die Neugestaltung des Kurparks auf Hochtouren. Auch ein Kurort-Entwicklungskonzept ist geplant.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort