Schwimmbäder in Bad Neuenahr So geht es mit den flutgeschädigten Ahr-Thermen weiter

Bad Neuenahr-Ahrweiler · Der Stadtrat in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat eine Entscheidung zu einer möglichen Sanierung der Ahr-Thermen gefällt. Das Gebäude ist aktuell extrem flutgeschädigt. Zudem gibt es Neuigkeiten zum Freizeitbad „Twin“.

 Die Ahr-Thermen in Bad Neuenahr kurz nach der Flutkatastrophe.

Die Ahr-Thermen in Bad Neuenahr kurz nach der Flutkatastrophe.

Foto: ahr-foto

Quellen, Wasser, Brunnen, Bäder gehören zu Identität der Kurstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das aus den Tiefen geförderte Heilwasser gilt als flüssiger Schatz. Während das Freizeitbad „Twin“ Feriengästen und Einheimischen aller Altersgruppen als Sportbad und Erholungsstätte mit hohem Freizeitwert diente, standen die nur wenige hundert Meter entfernten Ahr-Thermen vor allem einer anderen Besucherzielgruppe zur Verfügung: In den mit wohltemperierten Heilwassern gefüllten Becken tauchte man in eine Wohlfühlwelt zum Entspannen ab, in den Saunen warteten besondere Aufgüsse auf die aus der gesamten Region kommenden Gäste bei ihren Schwitzsitzungen. Während das Twin bereits vor der Flutkatastrophe nicht mehr in Betrieb war, wurden die Ahr-Thermen von den Ahr-Fluten voll erwischt. Ergebnis: Totalschaden. Im Stadtrat beschäftigte man sich nun mit der Zukunft der einstigen Bäder. Ergebnis: Beide sollen wieder aufgebaut werden.