Dorint-Hotel in Ahrweiler Wie geht es mit dem größten Hotel im Ahrtal weiter?

Bad Neuenahr · Eigentlich sollte das Dorint-Hotel in Bad Neuenahr saniert werden, doch zum Abschluss der Arbeiten kam es nie. Denn die Flutkatastrophe richtete schwere Schäden in dem Hotel an der Ahr an. Mehr als zwei Jahre später stecken Eigentümer und Pächter noch immer in Verhandlungen.

 Vogelperspektive: Unser Drohnenfoto zeigt das flutgeschädigte, direkt an der Ahr gelegene Dorint-Hotel in Bad Neuenahr aus der Luft. Ob und wann das Hotel wieder Gäste begrüßt, ist ungewiss.

Vogelperspektive: Unser Drohnenfoto zeigt das flutgeschädigte, direkt an der Ahr gelegene Dorint-Hotel in Bad Neuenahr aus der Luft. Ob und wann das Hotel wieder Gäste begrüßt, ist ungewiss.

Foto: ahr-foto

Das Dorint in Bad Neuenahr war das größte Hotel im Ahrtal: 238 Zimmer, ein Tagungszentrum mit 4000 Quadratmetern Fläche und Platz für 800 Gäste. Mitten in der Corona-Pandemie, im März 2021, begann dort eine umfangreiche Sanierung, die eigentlich gut ein Jahr später abgeschlossen sein sollte. Doch dazu kam es nicht. Der Grund dafür ist die Flutkatastrophe im Juli 2021, die schwere Schäden anrichtete. Fast drei Meter hoch stand das Wasser in dem direkt an der Ahr gelegenen Haus, wie der Betreiber knapp zwei Wochen nach der Flut auf Facebook berichtete.