1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Flutkatastrophe 2021: 100 Tage danach - Ein General-Anzeiger-Special

Blick zurück und nach vorn : 100 Tage nach der Flut

100 Tage nach der Flutkatastrophe - was hat sich seit dem verheerenden Hochwasser vom 14. und 15. Juli 2021 getan? Der General-Anzeiger blickt in Artikeln, mit Bildern, Videos und einem Podcast-Special zurück und nach vorn.

Was ist in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 geschehen? Wie konnten sich kleine, schmale Flüsse in reißende Ströme verwandeln und mit ihren Wassermassen eine nie gekannte Zerstörung anrichten? Die Flutkatastrophe, die Teile von NRW und Rheinland-Pfalz im Juli mit ungeahnter Wucht traf und verheerende Zerstörung anrichtete, lässt bei Betroffenen, aber auch Expertinnen und Experten, Politik und Medien auch 100 Tage später noch viele Fragen offen.

In einem Special mit vielen Artikeln, Bildern sowie einer Podcast-Reihe mit sechs Episoden widmet sich der General-Anzeiger dem Hochwasser und seinen Folgen; dem, was schieflief und der überwältigenden Hilfs- und Spendenbereitschaft, den Fehlern und den Lehren, der Verzweiflung ebenso wie der Hoffnung. Wir blicken zurück auf die Flutnacht mit ihren Zerstörungen und nach vorn in die Zukunft, auf Wiederaufbau und Neuanfang.

Hier finden Sie alle Artikel, Bilder, Videos und Podcast-Episoden zum Special „Die Flut - 100 Tage danach“.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.