Orte des Klimawandels Hamburger Klima-Radler macht Station im Ahrtal

Ahrtal · Der Klimawandel treibt Heinrich Berger um. So sehr, dass der frühere Radprofi aus Hamburg Tausende von Kilometern zu den Orten radelt, wo Wetterereignisse und Naturkatastrophen bereits das Leben der Menschen beeinträchtigen. Eine Station war jetzt auch das Ahrtal.

Radfahren für das Klima: Heinrich Berger durchquert auf seiner Tour die Ahrweiler Altstadt.

Radfahren für das Klima: Heinrich Berger durchquert auf seiner Tour die Ahrweiler Altstadt.

Foto: ahr-foto

Mit einer Abenteuer- und Recherchefahrt antwortet Heinrich Berger auf den Klimawandel. Per Rad soll es in die Länder und Regionen gehen, die bereits massiv vom Klimawandel betroffen sind, so auch an die Ahr. Aber nicht nur wegen der Radbegeisterung des gebürtigen Berliners, der seit 20 Jahren in Hamburg lebt, sondern weil es um die Menschen geht, die direkt von Wetterextremen betroffen sind: „Zu diesen Orten möchte ich möglichst unabhängig, schnell und CO2-neutral reisen.“