Am Einkaufszentrum in Ahrweiler Auf dem Parkplatz am Niedertor kriegen Autofahrer immer wieder Knöllchen

Ahrweiler · Am Einkaufszentrum am Ahrweiler Niedertor bekommen Besucher immer wieder Strafzettel. Und das, obwohl sie eine Parkscheibe benutzt haben. Warum das so ist – und wo es einen alternativen Parkplatz gibt.

 Auf der Südseite des Parkplatzes am Ahrweiler Niedertor ist für das Abstellen von Autos eine spezielle Parkberechtigung nötig.

Auf der Südseite des Parkplatzes am Ahrweiler Niedertor ist für das Abstellen von Autos eine spezielle Parkberechtigung nötig.

Foto: Sven Westbrock

Einen Euro, erzählt Claudia Goeik, habe die Briefmarke gekostet, die sie im DHL-Shop kaufte. Doch ihr Ausflug zum Einkaufszentrum am Ahrweiler Niedertor sollte deutlich teurer werden. Nicht weniger als 35 Euro musste sie dort fürs Falschparken bezahlen. Dabei sei sie sich gar nicht im Klaren darüber gewesen, dass ihr Auto stand, wo es nicht stehen durfte. Als sie den Kontrolleur sah, habe sie sich zunächst auf der sicheren Seite gewähnt. Schließlich hatte sie die Parkscheibe, die die Einhaltung der zeitlichen Obergrenze von einer Stunde dokumentiert, unter ihre Windschutzscheibe gelegt. Doch am südlichen Rand des Parkplatzes, wo sich ihr Wagen befand, reicht das nicht. Vielmehr ist ein spezieller Ausweis nötig, der den dortigen Geschäften und Büros, darunter der Lokalredaktion des General-Anzeigers, vorbehalten ist.