1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jürgen Ritter aus Bad Neuenahr wird Bürgermeister in St. Peter-Ording

Jürgen Ritter in St. Peter-Ording gewählt : Bad Neuenahrer wird Bürgermeister an der Nordsee

Jürgen Ritter ist neuer Bürgermeister von Sankt Peter-Ording. Der 43-jährige Immobilienverwalter und Projektentwickler aus Bad Neuenahr erhielt in der Stichwahl 53,1 Prozent der Wählerstimmen.

Ein Bad Neuenahrer wird neuer Bürgermeister in der schleswig-holsteinischen Tourismushochburg Sankt Peter-Ording: Jürgen Ritter hat sich als Kandidat der Allgemeinen Wählergemeinschaft (AWG) bei der Stichwahl zum Bürgermeisteramt nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen durchgesetzt. Der 43-jährige Immobilienverwalter und Projektentwickler erreichte 53,1 Prozent der Stimmen. Die Stichwahl war nötig geworden, nachdem sich bei der Wahl am 25. Oktober keiner der angetretenen fünf Kandidaten hatte durchsetzen können.

In der Stichwahl wurde Ritter auch von der SPD unterstützt. Sein von der CDU nominierter und von der FDP unterstützter Gegenkandidat erreichte 46,9 Prozent, nachdem die Kontrahenten bis kurz vor dem Ende der Auszählung nahezu gleichauf lagen. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,4 Prozent.

 Die Themen im Wahlkampf waren die Weiterentwicklung des Tourismus, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Einheimische und ein Verkehrskonzept, um den Ort vom Autoverkehr zu entlasten. In St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland) leben rund 4000 Menschen. Im dortigen Tourismusgeschäft werden jährlich rund 2,4 Millionen Übernachtungen gezählt.