1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Premiere in Bad Neuenahr: Kinder werden bei Open-Air-Gottesdienst in der Ahr getauft

Premiere in Bad Neuenahr : Kinder werden bei Open-Air-Gottesdienst in der Ahr getauft

Die Evangelische Kirchengemeinde feiert Premiere am Kaiser-Wilhelm-Park: Bei einem Gottesdienst unter freiem Himmel standen fünf Taufen mitten in der Ahr an.

Eine lange Schlange von Menschen bildete sich am Sonntagmorgen im Kaiser-Wilhelm-Park in Bad Neuenahr. In einem abgetrennten Bereich standen Bänke, Stühle, lagen Decken und war ein kleiner Altar aufgebaut. Die evangelische Kirchengemeinde Bad Neuenahr hatte zum Familiengottesdienst unter freiem Himmel eingeladen. Und die ohnehin in der Vergangenheit immer recht gute besuchten Open-Air-Gottesdienste erlebten einen neuerlichen Gottesdienst mit rekordverdächtiger Besucherzahl.

„220 Gläubige hatten sich im Vorfeld angemeldet, am Tag selbst kamen noch einige weitere hinzu“, freute sich Pfarrerin Elke Smidt-Kulla über die gute Resonanz auf das Angebot. Dabei gab es auch eine Premiere in der Kirchengemeinde, denn es standen nicht nur die Taufen von fünf Kindern an. Diese wurde auch noch mitten in der Ahr getauft.

Dabei hieß es für die Familien der fünf Kinder „Schuhe und Strümpfe aus und Hosen hochkrempeln“. Für sie dürfte es bei mehr als 30 Grad Lufttemperatur aber auch eine gelungene Abkühlung gewesen sein, in die Ahr zu steigen, auch wenn diese nicht besonders viel Wasser führte. Ob das dreimalige Begießen mit Wasser aus der Ahr aber auch für die Täuflinge Emma-Sophie, Eliah, Noah, Till-Jakob und Tom eine willkommene Erfrischung war, ist schwer zu beurteilen. Das Minenspiel der Kleinen sagte jedenfalls etwas anderes aus.

Auf alle Fälle war es eine besondere Atmosphäre, bei der nach jeder Taufe der Taufspruch verlesen und das selbst gewählte Tauflied von Gemeindehelfern vorgetragen wurde. Gemeinsamen Gesang der Gläubigen untersagten die Corona-Richtlinien indes.

Die Taufe der fünf Kinder aus Ahrweiler, Ramersbach, Oedingen und Wassenach war eine Premiere, soll aber für die Evangelische Kirchengemeinde Bad Neuenahr zur Tradition werden, betonte Pfarrerin Elke Smidt-Kulla am Rande des Gottesdienstes.