1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gebot aufgehoben: Leitungswasser in Bad Neuenahr-Ahrweiler muss nicht mehr abgekocht werden

Gebot aufgehoben : Leitungswasser in Bad Neuenahr-Ahrweiler muss nicht mehr abgekocht werden

Das seit der Flutkatastrophe geltende Abkochgebot von Trinkwasser in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist aufgehoben. Das Leitungswasser sei wieder uneingeschränkt nutzbar.

Nach der schweren Flutkatastrophe im Kreis Ahrweiler galt ein Abkochgebot von Leitungswasser in vielen Gebieten der Stadt. Wie die Kreisverwaltung Ahrweiler am Samstag mitteilte sei dieses Abkochgebot nun aufgehoben. Das Trinkwasser aus dem Leitungsnetz des Wasserwerks könne ab sofort wieder uneingeschränkt genutzt werden, heißt es in der Pressemitteilung.

Dies habe der Kreis in Abstimmung mit dem Landesuntersuchungsamt Koblenz und dem Fachberater Prof. Dr. Martin Exner aus Bonn beschlossen. Die umfangreich und wiederholten Laborkontrollen seien unauffällig. Das Wasser werde aber weiterhin aufbereitet, kontinuierlich mit Chlor desinfiziert und mit UV-Strahlen bestrahlt. Außerdem werde das Wasser weiterhin regelmäßig im Labor untersucht.

(ga)