Event in Ahrweiler Alle Infos zum Weinmarkt der Ahr am Pfingstwochenende

Ahrweiler · Am langen Pfingstwochenende steht der Marktplatz in Ahrweiler wieder ganz im Zeichen des Weinmarkts der Ahr. Gleich der Freitagabend wartet mit einem der Höhepunkte auf. Das erwartet die Besucher an den vier Tagen.

 Am Pfingstwochenende können sich Besucher und Enheimische wieder auf den Weinmarkt der Ahr auf dem Ahrweiler Marktplatz freuen.

Am Pfingstwochenende können sich Besucher und Enheimische wieder auf den Weinmarkt der Ahr auf dem Ahrweiler Marktplatz freuen.

Foto: Martin Gausmann

Am langen Pfingst-Wochenende vom 17. bis 20. Mai findet auf dem Marktplatz in Ahrweiler wieder der Weinmarkt der Ahr statt. Bei diesem viertägigen Fest rund um den Ahrwein, der wie kein anderes Produkt für das Ahrtal steht, wird der Wein aus dem weltbekannten Rotweinanbaugebiet in Szene gesetzt und dem Publikum in gemütlicher Atmosphäre bei Musik, Tanz und Unterhaltung präsentiert.

Gleich der Freitagabend wartet mit einem der Höhepunkte auf. Auf dem Ahrweiler Marktplatz wird die neue Ahrweinkönigin feierlich gekrönt - nach dem Spruch einer 40-köpfigen Jury. Neue Majestäten werden ein Jahr lang den Ahrwein und die Ahrwinzer regional und überregional vertreten „Unsere amtierende Ahrweinkönigin Katja Hermann und die Ahrweinprinzessin Merle Kurth haben einmal mehr gezeigt, dass diese Ehrenämter nicht nur die gesamte Weinwirtschaft der Ahr repräsentieren. Sie sind durch ihre Botschafter-Rolle für den Tourismus im Ahrtal nach wie vor immens bedeutsam“, erklärt Lukas Sermann, Vorsitzender des Veranstalters Ahrwein e.V., dem Zusammenschluss der Weingüter des Ahrtals. Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr wird es also spannend: Wer darf in die Fußstapfen von Katja Hermann und Merle Kurth treten?

Weinköniginnen aus Dernau und Rech bewerben sich

Aus Dernau bewirbt sich Ortsweinkönigin Laura Nietgen um das Amt der Ahrweinkönigin. Die 25-Jährige hat ein Studium zur Diplom-Verwaltungsfachwirtin absolviert und arbeitet seit 2023 als Regierungsinspektorin im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Bonn. Im Nebenerwerb bewirtschaftet sie mit Unterstützung ihrer Familie eigene Weinberge in Dernau und Ahrweiler. „Die Arbeit im Weinberg ist für mich ein toller Ausgleich zu meinen Bürotätigkeiten. Aber nicht nur, weil man sich dabei an der frischen Luft betätigt, sondern weil man selbst dazu beitragen kann, ein tolles regionales Produkt mit zu kreieren“, erklärt Laura. Um ihr Weinwissen weiter auszubauen, hat sie Anfang des Jahres den Fernlehrgang „Junior Sommelier“ beim International Wine Institute absolviert. Sie trifft sich gerne mit Freunden zum Wandern und Weintrinken und tanzt leidenschaftlich gerne Gardetanz bei den Dernauer Funken.

Die Recher Ortsweinkönigin Annabell Stodden tritt ebenfalls an. Sie ist in einer traditionsreichen Winzerfamilie aufgewachsen und hat die Liebe zum Weinbau von ihrem Vater und Winzer Herbert Stodden in die Wiege gelegt bekommen. Nach einer Ausbildung zur Finanzwirtin beim Bundeszentralamt für Steuern macht Annabell derzeit eine weitere Ausbildung zur Kauffrau für E-Commerce beim Juwelier „Altherr“ in Lohmar. Ihr Wissen rund um den Ahrwein setzt sie gerne als Weinproben-Sprecherin oder bei Wein-Events der Dagernova Weinmanufaktur ein. „Es macht mir riesigen Spaß, die Gäste an die Ahrweine heranzuführen und sie für unsere heimischen Weine zu begeistern. Besonders interessant finde ich es, zu sehen, wie Gäste, die zuvor noch nie im Ahrtal waren, unser Highlight-Produkt neu für sich entdecken, weil wir im Ahrtal auf Qualität setzen“, berichtet Annabell. Auch sie tanzt in ihrer Freizeit Gardetanz bei den Dernauer Funken und liebt es, Wein- und Wanderevents im Ahrtal mit ihren Freunden zu besuchen.

Neun Weingüter bieten ihre edlen Tropfen an

Aus der Ahr-Winzerschaft nehmen neun Weingüter und Genossenschaften teil: die Dagernova Weinmanufaktur und die Weingüter Maibachfarm, Kurth, Peter Kriechel, Peter Lingen, Stark-Linden und Max Schell sowie die Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr und die Jungwinzer Next Generation. Im Mittelpunkt stehen an allen Ständen die Weine aus den edlen Burgundertrauben: Ob samtige Spätburgunder, frische Blanc de Noir, spritzige Weiß- oder Grauburgunder oder fruchtige Frühburgunder, die an der Ahr eine besondere Spezialität sind. Hier sollte für jeden Weingeschmack etwas dabei sein. Die Weinstände öffnen am Freitagabend um 17 Uhr, am Samstag um 14 Uhr und am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 11 Uhr.

Für ein besonders vielversprechendes Genusserlebnis haben die Besucher übrigens die Möglichkeit, sich mit einem Probenpass durch die komplette Welt der Ahrweine zu probieren. Bei jedem Weingut können Weinfreunde an allen vier Tagen jeweils bis 19 Uhr aus drei Weinen ihren Probewein auswählen. Tickets sind erhältlich unter ahrtal.de/weinmarkt-der-ahr. Die Tickets können vor Ort an den Glas-Ausgabestellen gegen den Probenpass eingelöst werden.

An allen vier Tagen laden ausgewählte Gastronomiestände zum Schlemmen ein. Special-Guest wird erneut der „Wushi Club“ des Ahrweiler Hotels Rodderhof sein. Mit Sushi von GO by Steffen Henssler werden dieses Mal in Kooperation mit dem Weingut Sermann aus Altenahr verschiedene Sushi-Rollen kreiert, die in Kombination mit den Ahrweinen ganz neue geschmackliche Kreationen bieten.

Abwechslungsreiches Bühnenprogramm

Das Bühnenprogramm bietet traditionell eine abwechslungsreiche Unterhaltung.

  • Los geht es am Freitag, 17. Mai, gegen 17.30 Uhr mit den „AhrTalenten“. Um 19.30 Uhr ist die feierliche Krönung der neuen Ahrweinkönigin und ihrer Ahrweinprinzessin geplant, anschließend lädt die Coverband „FarbTon“ zum Tanzen auf dem Marktplatz ein.
  • Am Samstagnachmittag, 18. Mai, wird die frisch gekürte Ahrweinkönigin von 14 bis 15 Uhr eine Autogrammstunde geben. Ab 15 Uhr beginnt das Musikprogramm mit dem Duo „SaxOsing“. Am Abend ab 20 Uhr lädt RPR1 zur „2000er Party“ und zum Mitsingen und -tanzen auf dem Festplatz ein.
  • Sonntags, 19. Mai, um 12 Uhr stellen die neue Ahrweinkönigin und ihre neue Ahrweinprinzessin auf der Bühne die teilnehmenden Weingüter und Genossenschaft vor, bevor um 14 Uhr die Coverbands „Skybagg“ und anschließend ab 19 Uhr „Rio5“ für tanzbare Songs aus Rock und Pop sorgen.
  • Am Pfingstmontag, 20. Mai, schließlich, spielt von 12 bis 16 Uhr die Gruppe „Barlala“ für alle Freunde der sanfteren Töne.
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
„Wir brauchen Menschen mit Herz“
Initiative für Demenzkranke im Kreis Ahrweiler „Wir brauchen Menschen mit Herz“
Aus dem Ressort
„Wir haben viel Glück gehabt“
Wetterexperte Karsten Brandt zu Starkregen „Wir haben viel Glück gehabt“